Home
Wir über uns
Dyskalkulie
Diagnose
Therapie
Legasthenie
Fortbildungen
Downloads
Interessante Links
Impressum

Therapie der Dyskalkulie / Rechenschwäche

mzlkl010Wenn eine ausgeprägte Rechenschwäche vorliegt, kann in der Regel nur eine fundierte Mathematik-Lerntherapie helfen. Das bedeutet im Durchschnitt für 1½ bis 2 Jahre Mühe, Aufwand und Kosten, die es Ihrem Kind jedoch ermöglichen, eine ihm angemessene Schullaufbahn zu bestreiten und sein kindliches Selbstwertgefühl gegen dessen ständige Infragestellung zu schützen.

Die Therapie findet einmal in der Woche statt, unterstützt durch ein hochspezialisiertes Hausaufgabenprogramm. Begleitend hierzu und neben der üblichen Elternbetreuung finden  Informationsveranstaltungen und Vorträge und auch Lehrerfortbildungen statt. Einem fundierten Informationsaustausch mit den zuständigen Lehrern und Schulen wird seitens des Zentrums hohes Gewicht beigemessen.

Die Therapie hat drei Ebenen zu verarbeiten: die elementare Grundschulmathematik, die Psychologie des gescheiterten Schulkindes und die veränderten Denkweisen eines rechenschwachen Kindes. Das erfordert die Entwicklung eines eigenen integrativen Programms, das einen gleichzeitigen systematischen Neuaufbau aller drei Ebenen gewährleistet. Insofern kann sich die Dyskalkulietherapie weder mit dem herkömmlichen Nachhilfewesen noch mit den klassischen Möglichkeiten der Psychotherapie begnügen.

Unseren Ratgeber für Eltern, Betroffene und Lehrer finden Sie auf unserer Downloadseite.

[Home] [Wir über uns] [Dyskalkulie] [Legasthenie] [Fortbildungen] [Downloads] [Interessante Links] [Impressum]